Sachwerte – Materielle Güter

Werden die Finanzmärkte unsicher, zieht es Anleger vermehrt zu Sachwerten. Materielles Gut verheißt langfristigen Werterhalt, je nach Nachfrage Wertsteigerung und ist sicher vor Inflation.

Eine Geldanlage in Sachwerte bietet Anlegern eine ganze Reihe von Möglichkeiten:

  • Immobilien
  • Rohstoffe
  • Edelmetalle
  • Kunst + Antiqitäten
  • Oldtimer
  • Münzen

Sachwerte entwickeln ihre Preise nach Angebot und Nachfrage. Je seltener und exklusiver, desto wertvoller. Nicht immer ist dafür ein hohes Alter erforderlich. Ausschlaggebend für eine gute Wertsteigerung ist auch ein einwandfreier Erhaltungszustand.

Die Liquidität ist etwas eingeschränkt. Denn um das materielles Gut zu Geld zu machen, muss man zunächst einen Käufer finden, der auch bereit ist, den gewünschten Preis zu zahlen. Bei speziellen Sachwerten ist der Markt unter bestimmten Umständen klein, was dazu führen kann, dass Anleger auf Käufer warten müssen.

IIst der Sachwert mit Fremdkapital finanziert ist eine sofortige Verfügbarkeit nur eingeschränkt möglich. Eine Investition in marterielle Güter sollte über einen Nutzen verfügen, die Grundbedürfnisse der Menschen zu befriedigen und Nachfrage zu erzeugen. Sind diese Voraussetzungen gegeben sind Sachwerte in einem Portfolio eine optimale Ergänzung.

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...